Neonazis bedrohen Demonstration

Kürzlich tauchte auf indymedia Linksunten ein Beitrag von „Horst Krawutzke and friends“ auf, in welchem Facebookauszüge der Weißenfelser Neonazis zu sehen sind. Darin werden unverhohlen Drohungen gegen unsere Demonstration ausgestoßen. So heißt es zum Beispiel vom User „Armin jetzt reichts“, bei dem es sich anscheinend um Armin Jacob handelt, „ich wollt sie eig[entlich] alle in de Luft sprengen…fehlt aber es geld, also bis jetzt is ne Gegendemo geplant“. Ein anderer User meint „Man sollte einfach blockieren und Steine werfen“. Der User „Armin“ findet diesen Vorschlag super und ergänzt daraufhin „da hätten wir vielleicht auch das glück dass wir ein töten“.

Aus den dort veröffentlichten Auszügen wird deutlich, welches Gefahrenpotential selbst die dümmsten Neonazis darstellen. Wir raten deshalb allen Demonstrationsteilnehmer_Innen am Samstag: Bleibt zusammen, bleibt in der Demo, nutzt die bekannten Zugtreffpunkte und laßt euch nicht einschüchtern. Bewegt euch weder vor, noch nach der Demo alleine durch die Stadt.

Wer den Beitrag selbst lesen will sei auf https://linksunten.indymedia.org/de/node/70219 verwiesen.